Vitalstoff-Blog

Verkalkung

Posted in evidenzbasierte Medizin, Journalismus, Mangelversorgung, Qualität, Vitamin C, Vitamin D, Wissenschaft by Uwe Alschner on 25. Februar 2013

20130225-115849.jpg

Da waren sie wieder, die Gralshüter der wissenschaftlichen Exaktheit, Verteidiger der Wahrheit und Anwälte der Patienteninteressen: „Riskante Pillen! Nierensteine durch Vitamin C“ titelte die Ärztezeitung unter Berufung auf eine schwedische Studie. Dergleichen findet sich oft und schnell, sofern es darum geht, die „Gefahren“ von Supplementation herauszustreichen. Selten fehlt bei diesen „Warnungen“ der Hinweis, dass es keine „Beweise“ für die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungen gebe. Ein objektiver Zusammenhang als wissenschaftlicher Beweis könne nur durch „randomisierte Doppelblindstudien“ gezeigt werden. Unabhängig von der Fragwürdigkeit dieser Argumentation ist es bemerkenswert, wie diese Maßstäbe nicht gelten sollen, wenn es um die vermeintlichen Risiken geht. Die besagte Studie aus Schweden ist nämlich eines gerade nicht: randomisiert und doppelblind.

(more…)

Advertisements

Vitalstoff-Status nach McD-Verzehr: negativ!

Posted in Ernährung, Mikronährstoffe, Nahrungsergänzung by Uwe Alschner on 13. Mai 2012

Burger

Zwei Burger, fast identisch. Und doch nicht. Einer ist 12 Jahre älter als der andere. Zwölf Jahre!

„Mc Donalds füllt ein Loch in deinem Magen. Es tut nichts, um deine Zellen zu ernähren…“

Schaut euch das Foto an. Es zeigt zwei Hamburger. Fast identisch. Nur dass der eine 12 Jahre (!!) älter ist als der andere! Das ist pure Chemie!

„Was hast du getan, um den Burger zu konservieren,“ wurde Karen Hanrahan gefragt, die das Experiment zwischen 1996 und 2008 durchführte. „Nichts. Er hat sich selbst konserviert…“

Nicht nur tut McDoof nichts für die Ernährung unserer Zellen. Allein für die einigermaßen harmlose Beseitigung des „Sondermülls“ benötigt unser Körper wichtige Vitalstoffe, die uns danach als Zell-Nährstoff nicht mehr zur Verfügung stehen. Vitalstoff-Status nach Verzehr: negativ!

Schlank, fit und gesund in jedem Alter. Vortrag mit Andreas Jopp

Posted in Journalismus, Mikronährstoffe, Prävention, Stoffwechsel, Vortrag by Uwe Alschner on 29. April 2012

Vitalstoff-blog.de präsentiert: Andreas Jopp am 22.9.2012 in Osnabrück

Das Vitalstoff-Blog präsentiert: Andreas Jopp in Osnabrück. Am 22. September 2012, 16.00 Uhr.

Würden Sie in einen Ferrari Heizöl tanken?
Wahrscheinlich nicht. Denn es werden zwei Dinge passieren:.

• Sie erreichen nicht die optimale Leistung!
• Der Motor hält das nicht lange durch und geht frühzeitig kaputt

Genau so verhält es sich auch mit der biochemischen Fabrik Mensch. Betanken Sie Ihren Stoffwechsel falsch oder mit zu wenigen Vitalstoffen, dann können Sie keine optimale körperliche und geistige Leistung erwarten und Ihre Gesundheit ist viel zu früh ruiniert. Mit mehr Vitalstoffen werden Sie sich dagegen Tag für Tag wieder besser fühlen. Als Nebeneffekt sichern die Biostoffe Ihre Lebensqualität (Gesundheit) bis in’s hohe Alter.
Genau darum geht es im Vortrag des Medizin-Journalisten, Autors und Gesundheits-Experten Andreas Jopp.

„Verstehen Sie, wie Ihre biochemische Fabrik funktioniert. Pflegen Sie Ihren Ferrari-Körper mit einigen simplen Dingen. Es ist einfach und Sie profitieren direkt davon. Das ist wirklich viel weniger aufwendig als Sie denken. Sie werden öfter wieder Vollgas geben können und mehr vom Leben haben.“ Verspricht Andreas Jopp

Vortrag am Samstag, 22. September 2012
SOLARLUX-Forum, Gewerbepark 9-11, 49143 Bissendorf (direkt an der Autobahn A 30, AS Natbergen)
Einlass 15.00 Uhr, Beginn 16.00 Uhr, Ende 19.00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR

Anmeldung: hier klicken

(more…)

Patentlösung

Posted in Gesundheitswirtschaft, Nahrungsergänzung, Pharma-Lobby, Profit, Wissenschaft by Uwe Alschner on 23. April 2012

Krimi, aber keine reine Fiktion: Kommissar Dengler und die Pharma-Mafia

Krimis sind nicht jedermanns Sache. Wenn sich jedoch ein Autor an die Praktiken der Pharma-Industrie heranwagt, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick ins Buch. Diesen Krimi von Wolfgang Schorlau habe ich bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand gelegt. Sehr anschaulich und gestützt auf intensive Recherchen beschreibt der Autor, wie das deutsche Gesundheitswesen funktioniert: als Geldbeschaffungsmaschine einer zynischen Industrie. Umsatzrendite ist alles, worauf es ankommt. Und die speist sich aus stetig steigenden Preisen für Arzneimittel, die nicht wirksam sein müssen, sondern in erster Linie eines: patentierbar! Alles, was diese Patente gefährdet oder in Frage stellt, wird bekämpft. Im Buch ist es ein Wissenschaftler, der die Erträge aus Forschungsprojekten (und damit den Profit aus einem neuen Patent) der Allgemeinheit zugute kommen lassen will. In der Realität sind es zudem auch sehr oft natürliche, aber hochwirksame Alternativen wie Mikronährstoffe, die im Zusammenspiel mit Regulierungsbehörden verboten oder gar nicht erst zugelassen werden. Glauben Sie nicht? Lesen Sie weiter!

(more…)

Warum Vitalstoffe nicht wirken dürfen

Krankheit ist ein Geschäft in Deutschland

Viele Fragen, die mich über diese Seite erreichen, sind grundsätzlicher Natur. Menschen, die keine Erfahrung mit Vitalstoffen haben, wundern sich, warum so wenig über den Nutzen von Vitaminen, Mineralien und Co bekannt ist. Das hat einen einfachen Grund: Der Strom kommt in Deutschland aus der Steckdose und wer krank ist, geht mit seiner Karte zu Arzt und wird behandelt – umsonst, denkt der Patient. Dass in jedem Jahr die Gesundheitsausgaben in Deutschland steigen (in 2010 sind 287 Mrd. Euro für Gesundheitsleistungen in Deutschland ausgegeben worden) und die Zeche von den Beitragszahlern (vor allem zur gesetzlichen Krankenversicherung, die in den zehn Jahren seit 2000 eine Kostensteigerung allein für Arzneimittel um rund 30 Prozent verkraften mussten) zu zahlen ist, wird kaum beachtet.

Gerade die im internationalen Vergleich immer noch traumhafte gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland macht es für Arzneimittelhersteller und andere Anbieter so lukrativ: Der Versicherte denkt nicht an die Kosten, ein mögliches Defizit wird vom Steuerzahler ausgeglichen. Krankheit ist ein Geschäft in Deutschland. (more…)

Drama um Vitamin D-Empfehlungen

Posted in Darmgesundheit, Vitamin D, Wissenschaft by Uwe Alschner on 19. Januar 2011

Mit großer Regelmäßigkeit führen Warnungen in den Medien zu besorgten Nachfragen auch hier im Blog: Ist es nicht gefährlich, Vitalstoffe zu supplementieren? Diese Sorgen von Lesern nehme ich sehr ernst, denn es ist in der Tat verständlich, dass eine widersprüchliche Nachrichtenlage zu Verunsicherung führt. Jüngstes Beispiel war die Warnung der US-amerikanischen Regierungsbehörde IOM, wonach Vitamin D und Calcium weniger Nutzen hätten als behauptet und Supplementierung der Nahrung möglicherweise gar mehr Schaden bringen könnte. Selbstverständlich wird eine solche Meldung prominent auch in deutschen Medien wiedergegeben. Aber was ist dran? (more…)

Gefahren durch Mobilfunk systematisch heruntergespielt?

Posted in evidenzbasierte Medizin, Verbraucherschutz, Wissenschaft by Uwe Alschner on 11. Oktober 2010

Lange habe ich überlegt, dieses Stück nicht zu schreiben. Zuallerst: Dies ist das Vitalstoff-Blog und kein Blog für Gesundheitsgefahren. Zum zweiten: Ich bin ein bekennender Fan von Handies. Jedenfalls war ich das bisher. Und habe die Fortschritte der technischen Entwicklung in diesem Bereich selbst in Form von Produktivitätszuwachs genossen. Mit zunehmender Dauer allerdings wandelt sich dieses Bild und die Schattenseiten dieser Entwicklung treten für mich immer stärker zutage: Ständige Erreichbarkeit und daraus resultierender Streß. Idealisierung dieses Fortschritts durch die nächste Generation mit zunehmendem Zwang, jede technische Neuerung nachvollziehen und besitzen zu müssen. Et cetera, et cetera …
Wie dem auch sei: Angeregt durch eine spannende Sendung von erneut Layna Berman, die sich selbst und ihre Sendung „Your Own Health and Fitness“ als „kritische und unabhängige Stimme“ bezeichnet, die „nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch eure (Informations-)Freiheit“ schützt“, habe ich mich entschlossen, Information nicht für mich zu behalten, sondern sie zu teilen. Es ist Information, die mich besorgt, weil sie unterstellt, es könnten systematisch Informationen unterdrückt worden sein, die eine Gefährlichkeit von Mobilfunk-Telefonen und -Anlagen zeigen. Diese Aussage stammt von Dr. Devra Davis, Autorin des Buches Disconnect. Sie hat lange geforscht und ein spannendes Buch veröffentlicht, in dem klare Empfehlungen von Wissenschaftlern erscheinen: Halten Sie ihr Mobiltelefon nicht an den Kopf, weil die elektromagnetische Strahlung eine ernst zu nehmende Gesundheitsgefährdung sein kann. Überraschenderweise sagen dies sogar die Hersteller!

Achtung Industrie!

Posted in Ernährung, Functional Food, Nahrungsergänzung, Nutrition, Renditestreben, Verbraucherschutz by Uwe Alschner on 28. September 2010

Verbraucherschutz! Passender und ehrbarer kann kein Anspruch sein, den die Politik für ihr Wirken zum Wohle der Wähler formulieren könnte. Doch tatsächlich handelt es sich – allen durchaus oftmals ernst gemeinten Erklärungen zum Trotz hierbei um eine zwiespältige Sache. Denn was unter dem Mantel des Verbraucherschutzes daherkommt, entpuppt sich bei genauem Hinsehen nicht selten als eiskalte Entmündigung der Verbraucher. So zum Beispiel die hier bereits thematisierte Novelle des LFGB. Immer deutlicher wird dabei, dass vor allem eine Seite profitiert: Die Industrie!
(more…)

Vitalstoffe haben keine Lobby

Posted in Nahrungsergänzung, Supplementierung by Uwe Alschner on 27. August 2010

Es klingt dramatisch: Wenn nicht bis zum 31. August gehandelt werde, könnten Vitalstoffe in Deutschland zukünftig nur noch auf dem „grauen Markt“ bezogen werden. Es klingt wie ein Krimi: die Sommerpause habe das Ministerium für Verbraucherschutz genutzt, um „ohne Öffentlichkeit“ eine überflüssige und europarechtlich nicht notwendige Änderund des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches LFGB auf den Weg zu bringen. Die Einspruchsfrist gegen die Gesetzesänderung laufe am 31. August 2010 ab. Stimmt das?
Ganz so schnell schiessen die Preußen nicht, auch nicht im schwarz-gelb regierten Berlin. Die Sache ist vielmehr typisch: Vitalstoffe haben keine Lobby in Deutschland!

(more…)

Kappes!

Posted in Journalismus, Nutrition, Prävention, Qualität, Wissenschaft by Uwe Alschner on 8. August 2010

FAS_Salat_20100808Mit Deutschland verbinden sich international verschiedene Assoziationen. Einige davon sind bereits leicht verblasst. „Das Land der Dichter und Denker“, als das „wir“ einst galten sind wir nicht mehr. Dafür sind wir jetzt Pabst. Und wir sind die „Krauts“. Und das liegt daran, dass wir in Deutschland viel Kohl verzehren. Einen Großteil davon als durch Gärung konserviertes „Sauerkraut“. Eignet sich gut als Beilage zum Braten. Oder (mit Würstl oder Leberkäs) zum Bier – dann vielfach auch „bayrisch Kraut“ genannt. Kohl gibt es Weiß und Rot und Grün. Allen Kohl-Sorten ist es gemein, dass sie sehr nahrhaft sind. Sie machen „satt“. Und sind nicht zuletzt deswegen sehr beliebt! (more…)